Freitag, 25. September 2015

Immer auf den letzten Drücker :P

Sommerurlaub in der Heimat bedeutete für mich natürlich auch ganz viel nähen!
Neben vielen Kosmetiktaschen, Handytaschen und Clutches habe ich mich auch an eine große Handtasche gewagt, die ich bei Bianca und Mama gesehen hatte.

Das ganze begann mit einer typischen Konversation zwischen Mama und mir:

Sie: "Ich möchte mir noch eine Tasche für Südafrika nähen, was denkst du?"
Ich: "Klar, wieso nicht? Was denn für Stoffe?"
Sie: "Hm, weiß noch nicht, irgendwas, was passt ...."
Ich: "Hm, ich hätte auch Lust, mir eine zu nähen! Wollen wir morgen zu Stoff & Stil?"
Sie: "Ja, klingt gut!"
Ich: "Müssen wir aber zusammen nähen, ich habe sowas noch nie gemacht."
Sie: "Klar, machen wir."
Ich: "Ok, haben aber nur noch eine Woche. Wie sieht's mit Sonntag aus?"
Sie: "Ja, wer macht das Schnittmuster?"
Ich: "DU!!"
Sie: "Ich male, du schneidest!"
Ich: "Deal."

Es war der besagte Sonntag ... nach dem Essen:

Sie: "Hast du schon deine Schnitteile zugeschnitten?"
Ich: "Nee, du?"
Sie: "Nee.."
Ich: "Ich habe auch heute keine Lust mehr drauf, aber wird knapp. Ich fliege Mittwoch."
Sie: "Ich weiß. Morgen?"
Ich: "Ja, ok!"

Montagvormittag hatte ich meine Schnittteile zugeschnitten, sodass ich hätte starten können.
Mama kam von der Arbeit und irgendwie waren wir aber beide nicht so motiviert und hatten andere Sachen im Kopf.

Ich: "Mama, wir müssen heute eigentlich nähen! Morgen ist nachmittags Mia da und abends kommen die anderen zum Grillen."
Sie: "Ja, ich weiß, irgendwie kriegen wir das hin."

Dienstagnachmittag haben wir natürlich nichts hinbekommen. Nach dem Abendessen und oberleckerem Grillen dann Folgendes:

Ich: "Ähm Mama, es ist zwar schon 23 Uhr, aber wir müssen noch nähen!"
Sie: "Uff, du meinst das Ernst oder?"
Ich: "Ja, ich will die Tasche haben :D"
Sie: "Gut, ab in Keller."

Ich denke mal, Papa hat uns für verrückt gehalten,
als wir kurz nach 11 Uhr nachts im Keller unsere Taschen genäht haben.
Mama war gegen 2 Uhr fertig, bei mir hat's noch ein bisschen länger gedauert.
Ich war dann um halb 3 im Bett .... aber hey:
immerhin haben wir es tatsächlich noch geschafft, die Taschen zu nähen :D
Es hat so viel mehr Spaß gemacht, zusammen zu nähen!

Mama's Nähmaschine hat zwischenzeitlich echt total abgespackt,
was bisschen nervig war, aber im Endeffekt fehlte ihr nur Öl :)

Und das ist mein Ergebnis:
Außen gibt es zwei Außentaschen.
Mit Magnetknopf lässt sie sich verschließen
Und Mama und ich haben uns noch einen Reißverschluss eingebaut, was etwas kompliziert war :D
Mein Logo ist am Henkel :)
Sie ist einfach super! Die Größe, Farbe, Material - perfekt für Barcelona!
Sie und ich im Parc Güell :)
Und bevor Mama und ich die große Tasche genäht haben,
habe ich mir noch eine kleine Kosmetik- und eine Handytasche aus dem Stoff genäht.
Muss ja irgendwie alles passen, gell :D

 
Die Kollektion ;-)
Ich vermisse meine Nähmaschine und zwischendurch immer mal wieder kreativ zu sein.
Mama und ich wollen im Winter öfter zusammen nähen,
mal gucken, was wir uns dann vornehmen und vor allem WANN wir es schaffen :D

Ganz liebe Grüße xx

Folgt mir auch auf facebook, instagram und bloglovin'. Danke für Eure Unterstützung :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Für andere Blogger :)